Mach mit!

Ein Blog mit einem relativ breiten Themenbereich lebt von der Vielfalt seiner Beiträge – eine große Beitragsvielfalt lässt sich nur dann bewerkstelligen, wenn unterschiedlichste Ideen, Ansätze und Sichtweisen berücksichtigt werden. Und dafür brauche ich eure Unterstützung! Aktueller, vielseitiger und interessanter Content kann auf lange Sicht nur dann gewährleistet werden, wenn mehrere Köpfe daran mitwirken.

Inhaltsverzeichnis


Der Blog

blog blocks wallpaper
Photo by Miguel Á. Padriñán on Pexels.com

Mein Rettungsdienstblog existiert seit 2019 – zunächst unter der Adresse saniontheroad.home.blog – seit Anfang 2022 unter der neuen Domain saniontheroad.com mit eigenen Webspace als Nachfolger meines ursprünglichen Blogs.

Thematische Schwerpunkte liegen vor allem im Bereich des Einstiegs und der Ausbildung im Rettungsdienst, Aktuelles aus der Notfallmedizin und dem Rettungsdienst sowie Einsatz-, Erlebnis- und Erfahrungsberichten. Abgerundet wird das Profil zudem durch Blickwinkel aus dem Ehrenamt, dem medizinischen Katastrophenschutz, Erste Hilfe sowie Karrierethemen rund um den Rettungsdienst sowie fachübergreifend durch Beiträge zum Medizinstudium.

Mit über 300 Beiträgen zu verschiedenen notfallmedizinischen Themen, insgesamt über 35.000 Aufrufen, 18.500 Besuchern, 50 Abonnenten sowie aktuell durchschnittlichen 3.000 Aufrufen pro Monat und über 100 Aufrufen pro Tag hat sich der Blog in dem Spartenbereich durchaus etabliert.

Wie kann ich mir das “Mitmachen” vorstellen?

Mitmachen heißt…mitmachen!

Darunter fällt aus meiner Sicht alles, was zur aktiven Gestaltung des Blogs saniontheroad.com beiträgt. Was das für Dich konkret bedeutet, legst Du in Absprache mit mir selbst fest!

saniontheroad.com ist mehr als nur Einsatzberichte tippen – neben der Beitragserstellung ist auch Unterstützung bei der Beitragspflege, der “Technik” und der Gestaltung des Blogs wie auch bei organisatorischen Dingen gerne gesehen.

Auch eine Unterstützung als “Ideengeber” für einzelne Beiträge, die inhaltliche oder technische Gestaltung des Blogs ist selbstverständlich möglich.

Du bist ein Allrounder, der gerne überall mit anpackt? Super! Du bist ein Spezialist für einzelne, bestimmte Themen? Finde ich genauso gut! Du hast die Möglichkeit, nicht nur den Blog aktiv mitzugestalten, sondern auch selbst zu wählen, wie und in welchem Umfang Du dich engagieren möchtest.

Du hast nur wenig Zeit und kannst nicht regelmäßig Beiträge schreiben? Gar kein Problem – eine Mindestvorgabe gibt es nicht. Zeit ist relativ und die Tage haben nur 24 Stunden, dementsprechend ist es kein Hindernis, nicht regelmäßig aktiv sein zu können.

Verpflichtungen entstehen Dir durch die Mitwirkung nicht.

Du hast Interesse an (notfall)medizinischen, rettungsdienstlichen und/oder sanitätsdienstlichen Themen und kannst Dir vorstellen, dich ehrenamtlich meinem Hobby “Bloggen” anzuschließen? Dann solltest Du weiterlesen!

Was gibt es zu tun?

Gesucht werden ehrenamtliche Mitstreiter mit Bezug zu Medizin, Rettungs- oder Sanitätsdienst mit Kreativität und Spaß am Schreiben und Gestalten! In jedem Fall ist es Deine Chance, Erfahrungen, Ansichten und Erlebnisse zu teilen!

Schwerpunktmäßig – aber nicht ausschließlich – suche ich Unterstützung bei

  • der Beitragserstellung, d.h. dem Schreiben neuer Beiträge, um das Portfolio des Blogs zu erweitern und zu ergänzen
  • der Beitragspflege, d.h. der Kontrolle, Überarbeitung und Anpassung bereits bestehender Beiträge.

Gesucht werden insbesondere Interessenten für die ehrenamtliche Tätigkeit als

  • Autor oder Gastautor (m/w/d) in allen Bereichen des Blogs
  • Spezialisten für bestimmte Fachthemen (m/w/d) als Gastautor

Um die Perspektiven des Blogs zu erweitern, sind Anfragen von

  • Berufserfahrenen
  • Berufseinsteigern und
  • Interessenten vor ihren beruflichen Einstieg in den Rettungs-/Sanitätsdienst

herzlich willkommen.

Du hast noch Ideen oder Vorschläge, was es sonst noch zu tun gibt? Dann nimm gerne Kontakt mit mir auf!

Es gelten unsere Datenschutz– und Nutzungsbestimmungen.

Voraussetzungen

scrabble pieces on white surface
Photo by Brett Jordan on Pexels.com

“Was muss ich mitbringen?”

Zwingende Voraussetzungen

  • Bereitschaft, dich freiwillig, ehrenamtlich und unentgeltlich im Blog saniontheroad.com einzubringen
  • Zustimmung zur Beitragsveröffentlichung
  • sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • ein internetfähiges Endgerät (z.B. Desktop- oder Tablet-PC, Laptop)
  • ausreichendes Fachwissen für die Beiträge, die Du verfassen möchtest

Eine fixe Mindestqualifikation gibt es nicht. Die tatsächliche Eignung zählt mehr als Noten und Zeugnisse – wir schauen, ob es passt 😁

Optionale Voraussetzungen

Wünschenswert wären darüber hinaus…

  • eine rettungsdienstliche und/oder sanitätsdienstliche Qualifikation,
  • grundlegende Einsatz-/Berufserfahrung im medizinischen Bereich,

“Nice to have”

Das Nonplusultra – aber keineswegs Voraussetzung – wären darüber hinaus

  • Erfahrung im Umgang mit WordPress (Anwenderkenntnisse) und
  • Erfahrung in der Quellenarbeit und Literaturrecherche.

Du bist dir nicht sicher, ob Du dazu gehörst? Wirf doch mal einen Blick in die FAQs zum Thema mitmachen oder nimm’ gerne Kontakt mit mir auf!

Ich möchte mitmachen!

Wenn Du dich angesprochen fühlst, kannst Du mir gerne eine Anfrage schicken! Bei offenen Fragen melde dich bitte über mein Kontaktformular oder per E-Mail.

Wichtig

Ich bemühe mich um zeitnahe Bearbeitung der Anfragen – solltest Du trotz allem nicht innerhalb weniger Tage eine Rückmeldung erhalten, nimm bitte noch einmal Kontakt auf!

Bitte auch ggf. den Spam-Ordner des E-Mail-Postfachs überprüfen! 😉

Anfrage stellen

Zu den Datenschutz– und Nutzungsbestimmungen.

FAQs rund ums Mitmachen


1. Entstehen mir durch die Mitwirkung irgendwelche Verpflichtungen?

Nein – Verpflichtungen oder Kosten entstehen Dir durch die Mitwirkung nicht.

2. Ich habe nicht viel Zeit und kann wahrscheinlich nur unregelmäßig/wenige Beiträge schreiben. Kann ich trotzdem mitmachen?

Ja, das ist kein Problem.

Es gibt keine “Mindestvorgabe”, wie viel Du machen musst. Der Blog ist am Ende des Tages ein Hobby und Du machst einfach dann etwas, wenn Zeit dafür ist.

3. Gibt es eine Mindestqualifikation/Mindesterfahrung, um mitmachen zu können?

Nein, eine fixe (formale) Mindestqualifikation gibt es nicht. Sofern die “zwingenden Voraussetzungen” (siehe oben) erfüllt sind, ist eine Mitwirkung grundsätzlich möglich.

Papier ist Geduldig und formale Qualifikationen sagen nur bedingt etwas über das tatsächliche Fachwissen/Können aus – dementsprechend zählt die tatsächliche Eignung, die im Einzelfall betrachtet wird.

4. Ich habe keine besonders “hohe” Qualifikation und/oder keine besonders große Erfahrung. Kann ich trotzdem mitmachen?

Ja, selbstverständlich! Anfragen von (Berufs)Einsteigern sind ausdrücklich willkommen.

5. Ich möchte in den Rettungsdienst/Sanitätsdienst einsteigen und gerne darüber berichten – ist das möglich?

Ja, das ist möglich. Die Mitwirkung von Leuten vor ihrem Einstieg (über den dann berichtet werden kann) ist ausdrücklich erwünscht.

6. Ich bin mir nicht sicher, ob ich geeignet bin. Was kann ich tun?

Sofern die “zwingenden Voraussetzungen” (siehe oben) erfüllt sind, ist eine Mitwirkung grundsätzlich möglich.

Solltest Du Dir unsicher sein, ob Du geeignet bist, nimm bitte Kontakt mit mir auf.

7. Ich habe keine medizinische Qualifikation, würde aber gerne Beiträge aus “Betroffenensicht/Laiensicht” verfassen. Besteht dafür die Möglichkeit?

Das ist eine Einzelfallentscheidung – nimm hierfür bitte Kontakt mit mir auf.

8. Ich habe noch keine Erfahrung mit WordPress. Ist das ein Problem?

Nein, das ist kein Problem.

WordPress ist relativ intuitiv und es ist recht simpel, den Umgang hiermit in Form von “learning by doing” zu erlernen. Darüber hinaus stehe ich bei Fragen und Problemen selbstverständlich zur Verfügung.

9. Ich habe noch offene Fragen, die hier nicht geklärt wurden.

Dann kannst Du dich selbstverständlich bei mir melden!

Es gelten unsere Datenschutz– und Nutzungsbestimmungen.

10. Wie läuft es ab, wenn ich mitmachen möchte?

In diesem Falle kannst Du die oben stehende Anfrage absenden – ich werde mich dann entsprechend bei Dir melden. Wenn alle offenen Fragen geklärt wurden und die (leider notwendigen) Formalien abgehakt sind, kann es direkt losgehen!

Wenn mehr Unterstützungs- oder Beratungsbedarf besteht, ist eine Vorbesprechung via Telefon/Videotelefonie möglich.


Du hast Fragen, die noch nicht beantwortet wurden oder Themenvorschläge?

Nimm gerne Kontakt mit mir auf!


Folgt meinem Blog!

Du möchtest nichts mehr verpassen? Neuigkeiten von mir gibt es auch per Mail!

Es gelten unsere Datenschutz– und Nutzungsbestimmungen.