Themenübersicht „Aus der Uni“

Ein Vollblut-Rettungsdienstler geht an die Uni!

Das Medizinstudium ist wahrscheinlich einer der begehrtesten und am meisten „umkämpften“ Studiengänge, die es in Deutschland gibt. Alleine die bundesweite Zulassungsbeschränkung mit hoch angesetzten Grenzen macht deutlich: es wird selektiert.

In dieser Kategorie möchte ich euch – neben ein paar Basisinformationen – auch die Sichtweise eines Rettungsdienstlers (und beruflich qualifizierten Studenten trotz Abitur) auf das Studium und das Leben drumherum bieten.

Hier gibt es eine antichronologisch geordnete Übersicht der Beiträge dieser Kategorie.


Du hast Fragen, die noch nicht beantwortet wurden oder Themenvorschläge?

Nimm gerne Kontakt mit mir auf!

Es gelten unsere Datenschutz– und Nutzungsbestimmungen.



Übersicht

Der Rettungsdienst & das Medizinstudium

Die Kombination „Rettungsdienst & Medizinstudium“ – welche Vorteile hat man?


Die Abschaffung des Numerus Clausus

Die Diskussion rund um den Numerus clausus im Medizinstudium – und über Sinn und Unsinn der Diskussion.


Die Vor-Vorbereitung

Wie habe ich lerntechnisch meine Semesterferien verbracht?


Die Sache mit der Nachhilfe

Eine kritische Betrachtung von Nachhilfeangeboten an der Uni und das Geschäft mit der Angst.


Das dritte Semester

Drittes Semester? Erfolgreich erledigt!
Ein Bericht, wie es lief – und worauf es ankommt.


Mythen rund ums Medizinstudium

Mythen, Vorurteile, Halbwahrheiten und Klischees rund um das Mdeizinstudium – und was an ihnen dran ist.


Zweites Semester? Check!

Das zweite Semester ist (erfolgreich) überstanden!
Ein Rückblick auf Kurse, Klausuren und Empfehlungen für die jeweiligen Fächer.


Zweites Semester: ein Zwischenbericht

Erstes Semester? Haken dran!
Ein Rückblick über das erste Semester im Allgemeinen und auf das Praktikum der Chemie im Speziellen.


Erstes Semester – ein Rückblick

Erstes Semester? Haken dran!
Ein Rückblick über das erste Semester im Allgemeinen und auf das Praktikum der Chemie im Speziellen.


Das Rätsel um die „studentischen Grade“

Was steckt hinter den ominösen studentischen Graden „stud. med.“ und „cand. med.“?


Die erste Klausurenphase

Wenig Zeit, viel zu tun und ein Stresslevel, das erstmal seines Gleichen sucht: ein Überblick über meine erste Klausurenphase als Medizinstudent.


Wie läuft’s?

Ein Update zum Uni-Leben, den Fächern und der Kombination mit dem Rettungsdienst.
Und: worauf es ankommt, dass das Ganze funktioniert!


Die Einführungswoche der Uni

Ein kleiner Erfahrungsbericht rund um meine Einführungswoche des Medizinstudiums.


Die ersten Eindrücke

Ein Rückblick über meine ersten Eindrücke rund um das Medizinstudium als beruflich Qualifizierter.


Das Auswahlverfahren für das Medizinstudium

Das Auswahlverfahren für das Medizinstudium einmal näher beleuchtet: was hat es mit den einzelnen Quoten auf sich, wie kann man seine Chancen verbessern und einen Platz erhalten – und braucht es wirklich die 1,0?


Der „Medizinertest“ (TMS)

Der Test für medizinische Studiengänge, kurz TMS, umgangssprachlich Medizinertest.
Aufbau, Vorbereitung und meine Erfahrungen.


Mein Weg ins Medizinstudium

Mein Weg in das Medizinstudium ohne 1,0er-Abitur – vom Notfallsanitäter zum beruflich qualifizierten Medizinstudenten. Trotz Abi.


Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Für alle Erkrankungen und medizinischen Probleme, die nicht akut lebensgefährlich sind (aber dennoch zeitnah ärztlich behandelt werden sollen), gibt es den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Dieser übernimmt die Aufgaben des Hausarztes außerhalb der üblichen Sprechstundenzeiten und macht bei Bedarf auch Hausbesuche.

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist bundesweit kostenlos unter der 116117 (ohne Vorwahl) erreichbar – auch am Wochenende, an Feiertagen und nachts. Siehe auch 116117.de.

Im Notfall

Bei akuten, lebensbedrohlichen Erkrankungen und Verletzungen ist umgehend Erste Hilfe zu leisten und der Rettungsdienst zu verständigen.

Bei akuten Notfällen ist der Notruf von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt die 112 (ohne Vorwahl).


Folgt meinem Blog!

Du möchtest nichts mehr verpassen? Neuigkeiten von mir gibt es auch per Mail!

Es gelten unsere Datenschutz– und Nutzungsbestimmungen.