Update: Mein Blog-Umzug Teil 2

close up shot of a typewriter

14 Tage sind seit dem Umzug meines Blogs vergangen. Zwei Wochen, in denen beide Blogs mehr oder weniger parallel gelaufen sind.

Zeit, einen Blick auf das “Wie läuft es?” zu werfen.

Der alte Blog

Auf meinem alten Blog gibt es kein “Business as usual” mehr – die Kommentarfunktion wurde abgeschaltet, die Abonnement-Formulare sind auf den meisten Seiten verschwunden, alle Top-Beiträge und eine durchaus erhebliche Zahl weiterer Beiträge haben mittlerweile einen Komplettumzug hinter sich, d.h., sie sind nur noch auf meinem neuen Blog verfügbar.

Im zeitlichen Ablaufplan bin ich daher deutlich vor der Planung – wahrscheinlich ist der Komplettumzug wesentlich schneller möglich, als ursprünglich angedacht.

Der neue Blog

In der Zwischenzeit hat sich der neue Blog langsam “eingespielt”. Ich kann mich wieder der Beitragsarbeit widmen und habe mich den ein oder anderen Fehler angenommen. An dieser Stelle schon einmal vielen Dank für euer Feedback!

Die Aufrufzahlen liegen derzeit auf dem erwarteten “Neueinstiegs-Niveau” – im Vergleich zum ursprünglichen Blog-Anfang vor drei Jahren allerdings schon deutlich höher und konstanter; von den durchschnittlichen Aufrufen des alten Blogs gegen Ende bin ich allerdings noch ein gutes Stück entfernt.

Ein wesentlicher Anteil der Besuche kommt über die Verlinkungen des alten Blogs auf die neue Seite, ein kleinerer Teil direkt oder über gutefrage.net – mittlerweile gibt es auch die ersten Treffer über Suchmaschinen, welche ja beim alten Blog den Großteil der Aufrufe ausgemacht haben.

Eine kleine Übersicht, was den neuen Blog und seine Funktionen angeht, erhaltet ihr im Beitrag “Willkommen auf meinem neuen Blog!“.

Für die kurzfristige Planung

Zwei kleinere “strukturelle” Änderung wird es geben – keine Angst, nichts schlimmes 😉

Die Kategorie “Rettungsdienst aktuell” wird in der Themenausrichtung zukünftig etwas breiter aufgestellt werden – geplant ist es, hier vermehrt aktuelle Artikel aus anderen Quellen zu nutzen und beispielsweise auch Neuigkeiten aus der gesamten Medizin und Pressemitteilungen zu veröffentlichen. Der Schwerpunkt soll sich dabei allerdings nicht ändern.

Grund: das große Potential der Kategorie wird meines Erachtens im Moment nicht genutzt, und aktuellen “Original-Content” zu liefern ist schwierig – den wird es auch weiterhin geben, aber er wird letztendlich durch andere Beiträge ergänzt.

Die Dinge, die quasi aus der Feder anderer stammen, kommen dafür nicht grundsätzlich in die Beitragsübersicht, um diese schlank und übersichtlich zu halten.

Ferner will ich die “Aktuelles“-Seite auch stärker in diesem Sinne nutzen; bisher wurde sie ja fast ausschließlich für Blog-interne Neuigkeiten genutzt. Zukünftig werden also kleinere Neuigkeiten, für die ein eigener Beitrag nicht lohnt, ausschließlich dort veröffentlicht, sodass sich ein Blick darauf auch mehr lohnt ^^

Was mir sonst noch wichtig wäre…

Sollten euch Fehler oder Verbesserungsmöglichkeiten auffallen oder solltet ihr noch Fragen haben, könnt ihr mir sehr gerne Feedback geben oder eine Nachricht schreiben!

Folgt meinem Blog!

Du möchtest nichts mehr verpassen? Neuigkeiten von mir gibt es auch per Mail!

Es gelten unsere Datenschutz– und Nutzungsbestimmungen.

Wie fandest Du diesen Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Über SaniOnTheRoad

Update: Mein Blog-Umzug Teil 2

SaniOnTheRoad

Notfallsanitäter, Teamleiter und Administrator des Blogs. Vom FSJler über Ausbildung bis zum Haupt- und Ehrenamt im Regelrettungsdienst und Katastrophenschutz so ziemlich den klassischen Werdegang durchlaufen. Meine Schwerpunkte liegen auf Ausbildungs- und Karrierethemen, der Unterstützung von Neueinsteigern, leitliniengerechten Arbeiten sowie Physiologie, Pathophysiologie, Pharmakologie und EKG für den Rettungsdienst.´ Mehr über mich hier.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: