Was ist der Unterschied zwischen Rettungssanitäter und Notfallsanitäter?

Bei „Aus dem Pflaster-Laster“ berichte ich von Einsätzen, dem Alltag auf der Rettungswache und von aktuellen Themen – von purer Routine bis zum Drama. Am Ende ziehe ich mein Fazit der Einsätze und zeige auf, was gut lief und was besser laufen könnte. Namen von Patienten, Orten und Kollegen lasse ich selbstverständlich aus.

© 2020 SaniOnTheRoad.

Es ist ja schon fast eine Detailfrage, kann man meinen. Die Frage, wo denn nun der Unterschied zwischen Rettungssanitäter und Notfallsanitäter liegt, ist allerdings eine ganz essentielle – gerade für all diejenigen, die nicht im Rettungsdienst tätig sind.

Und die Frage kommt häufig, sehr häufig – im Internet und im echten Leben.

Auch wenn ich dieses Thema schon des Öfteren aufgegriffen habe, kommt es hier noch einmal kurz und kompakt zusammengefasst 😉

Eine einfache Gegenüberstellung

RettungssanitäterNotfallsanitäter
Ausbildungsdauer520 Stunden1
(13 Wochen)
4600 Stunden
(3 Jahre in Vollzeit)
– Rettungsdienstschule 160 Stunden11920 Stunden
– klinische Ausbildung160 Stunden1720 Stunden
– Ausbildung auf Lehrrettungswachen160 Stunden11960 Stunden
– AbschlussQualifikation
40 Stunden Abschlusswoche
Berufsausbildung
3 schriftliche, 4 praktische und eine mündliche staatliche Prüfung
Typischer Einsatzbereich– Fahrer/Assistent im Krankentransport
– Verantwortlicher im Krankentransport
– Fahrer/Assistent in der Notfallrettung (v.a. RTW)
– Fahrer/Assistent in der Notfallrettung (NEF)
– Verantwortlicher in der Notfallrettung
KompetenzenRettungsdienstliche Basisversorgung ohne invasive MaßnahmenRettungsdienstliche Basisversorgung,
erweiterte Versorgungsmaßnahmen (auch invasiv), ausgewählte medikamentöse Therapien
Verdienst2DRK-Tarifvertrag (E 6b):
2470 – 3195 € brutto Grundgehalt
TVöD (E 4):
2363 – 2930 € brutto Grundgehalt
DRK-Tarifvertrag (E 9c):
2993 – 3686 € brutto Grundgehalt
TVöD (P 8):
3003 – 3699 € brutto Grundgehalt
(C) 2020 SaniOnTheRoad.

1Die Ausbildung zum Rettungssanitäter wird derzeit reformiert, wodurch es zu einer Verschiebung der Stundenverteilung kommt. Die “Empfehlung für eine Verordnung über die Ausbildung und Prüfung von Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitätern (RettSan-APrV) des Ausschusses Rettungswesen vom 11./12. Februar 2019” wurde bisher allerdings nur in Rheinland-Pfalz umgesetzt. Für die übrigen Bundesländer gelten die angegebenen Stunden.

2Zusätzlich zum Grundgehalt kommen Schichtzulagen für Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeit, eine etwaige Wechselschichtzulage, ggf. Funktionsträgerzulagen sowie ausbezahlte Überstunden.

Was lohnt sich für wen?

Grundsatz: wer längerfristig hauptberuflich im Rettungsdienst tätig sein will, wird um den Notfallsanitäter nicht herum kommen.

Wie sich der Einstieg in den Rettungsdienst gestaltet, ist im vierten Teil von “Kleines 1×1 des Rettungsdienstes” beschrieben

Aber auch Freiwilligendienste sind möglich, genauso wie eine rein ehrenamtliche Tätigkeit im Rettungsdienst oder im Katastrophenschutz.

Ich möchte mehr über die Ausbildungen im Rettungsdienst erfahren!

Kein Problem – es gibt (fast) nichts, worüber ich noch nichts geschrieben habe 😉

Für einen Überblick über alle rettungsdienstlichen Ausbildungen empfehle ich den zweiten Teil von “Kleines 1×1 des Rettungsdienstes”.

Und wenn es ganz speziell um die Notfallsanitäterausbildung geht…

Quellen

SaniOnTheRoad (2019): “Kleines 1×1 des Rettungsdienstes” – Teil 2: Ausbildungen im Rettungsdienst, abgerufen unter https://saniontheroad.com/kleines-1×1-des-rettungsdienstes-teil-2/ am 13.11.2020

SaniOnTheRoad (2019): “Kleines 1×1 des Rettungsdienstes” – Teil 3: Fahrzeuge des Rettungsdienstes, abgerufen unter https://saniontheroad.com/kleines-1×1-des-rettungsdienstes-teil-3/ am 13.11.2020

SaniOnTheRoad (2019): “Kleines 1×1 des Rettungsdienstes” – Teil 4: How to get started? Einstieg in den Rettungsdienst, abgerufen unter https://saniontheroad.com/kleines-1×1-des-rettungsdienstes-teil-4/ am 13.11.2020

SaniOnTheRoad (2019): “Kleines 1×1 des Rettungsdienstes” – Teil 8: Notfallsanitäterausbildung im Detail, abgerufen unter https://saniontheroad.com/kleines-1×1-des-rettungsdienstes-teil-8/ am 13.11.2020

SaniOnTheRoad (2020): “Kleines 1×1 des Rettungsdienstes” – Teil 20: Ein Blick auf das Ehrenamt, abgerufen unter https://saniontheroad.com/kleines-1×1-des-rettungsdienstes-teil-20/ am 13.11.2020

SaniOnTheRoad (2020): “Kleines 1×1 des Rettungsdienstes” – Teil 22: Freiwilligendienste im Rettungsdienst, abgerufen unter https://saniontheroad.com/kleines-1×1-des-rettungsdienstes-teil-22/ am 13.11.2020

Folgt meinem Blog!

Du möchtest nichts mehr verpassen? Neuigkeiten von mir gibt es auch per Mail!

Es gelten unsere Datenschutz– und Nutzungsbestimmungen.

Wie fandest Du diesen Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Über SaniOnTheRoad

Was ist der Unterschied zwischen Rettungssanitäter und Notfallsanitäter?

SaniOnTheRoad

Notfallsanitäter, Teamleiter und Administrator des Blogs. Vom FSJler über Ausbildung bis zum Haupt- und Ehrenamt im Regelrettungsdienst und Katastrophenschutz so ziemlich den klassischen Werdegang durchlaufen. Meine Schwerpunkte liegen auf Ausbildungs- und Karrierethemen, der Unterstützung von Neueinsteigern, leitliniengerechten Arbeiten sowie Physiologie, Pathophysiologie, Pharmakologie und EKG für den Rettungsdienst.´ Mehr über mich hier.


2 Kommentare zu diesem Beitrag:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: