Unterstützung gesucht: Neue Studie zum Thema “Motivlagen von NotSans, den Rettungsdienst zu verlassen”

wooden hand holding a wooden exclamation mark

Rettungsdienst aktuell – Themen die den Rettungsdienst, seine Mitarbeiter und Interessierte beschäftigen. Von leitliniengerechter Arbeit bis zur gesellschaftskritischen Diskussion.

Unterstützung gesucht!

Mich hat eine Anfrage zwecks Unterstützung bei einer Studie erreicht, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Thema ist die Erforschung der Ursachen für Notfallsanitäter, den Rettungsdienst zu verlassen – es handelt sich hierbei um keine reine Aufzählung von Gründen, sondern um das Verstehen der Motive mit dem Ziel, die Gesamtsituation im Rettungsdienst zu verbessern und qualifiziertes Personal zu halten.

Im Sinne einer Verbesserung der Arbeitssituation im Rettungsdienst im konkreten Falle und zur Förderung der Rettungswissenschaften im Allgemeinen halte ich das für absolut unterstützenswert!

Dementsprechend werden Interview-Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht, welche als Notfallsanitäter tätig waren (oder noch sind) und die Notfallrettung verlassen haben.

Den Ausschreibungstext der Studie samt Kontakt darf ich euch mit freundlicher Genehmigung ebenfalls präsentieren 😉

Die Studie

Du bist aus dem aktiven Rettungsdienst ausgestiegen? Du hast bereits gekündigt, bist aber
noch aktiv?

Dann suchen wir dich!

Wir, ein kleines Team von Nachwuchsforscherinnen, suchen Notfallsanitäter*innen, die aus
dem aktiven Rettungsdienst ausgestiegen sind und uns etwas über ihren (ehemaligen)
Berufsalltag erzählen wollen.

Diese kleine Interviewstudie dauert für dich ca. 1 Stunde. Wir unterhalten uns über Fragen,
wie: Warum bist du ausgestiegen? Was muss sich im Rettungsdienst ändern, damit
hochqualifiziertes Personal, wie du, bleibt?

Das Interview kann sowohl per virtuellem Konferenztool (z.B. Webex) als auch persönlich
(vor Ort) geführt werden (das entscheiden wir gemeinsam). Die Daten werden anonymisiert, indem Transkripte erstellt werden. Niemand kann Rückschluss auf dich nehmen.

Du hast Interesse? Du hast Fragen? Dann ruf mich (Lisa Gregorius, Organisation der Studie)
an oder schreibe mir eine Mail. Du kennst jemanden, der für unsere Studie in Frage kommt?
Gib doch unsere Anfrage weiter.

Ein- und Ausschlusskriterien

  • abgeschlossene Ausbildung zum Notfallsanitäter
  • mind. ein Jahr in der Notfallrettung (RTW, NEF, NAW, RTH/ITH) nach Abschluss der Ausbildung tätig gewesen
  • der aktive Rettungsdienst wurde verlassen im Sinne von steht der Notfallrettung nicht mehr zur Verfügung (z. B. arbeitet in der Notaufnahme, in einer Rettungsdienstschule, der Leitstelle, Medizinstudium, hat sich komplett umorientiert, fährt also nicht mehr auf dem RTW, NEF oder NAW oder äquivalent in der Luftrettung auf dem RTH oder ITH) oder
  • der aktive Rettungsdienst wurde noch nicht verlassen, aber es bereits gekündigt, oder
  • zwischenzeitlich mindestens ein Jahr keine Tätigkeit im Rettungsdienst, aber die Tätigkeit im Rettungsdienst wurde wieder aufgenommen
  • über Grenzfälle (z.B. nur nebenberufliche Tätigkeit während Studium) wird im Team entschieden.

Kontakt

Mobil: 0152-23827575 (Erreichbarkeit Mo, Mi, Fr ab ca. 11 Uhr)
E-Mail: projekt-rettungswissenschaften@web.de
Wir freuen uns auf dich!

Lisa Gregorius (M.A.), Magdalena Höcker (M.A.) und Lütfiye Turhan (M.Sc.)

Folgt meinem Blog!

Du möchtest nichts mehr verpassen? Neuigkeiten von mir gibt es auch per Mail!

Es gelten unsere Datenschutz– und Nutzungsbestimmungen.

Wie fandest Du diesen Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Über SaniOnTheRoad

Unterstützung gesucht: Neue Studie zum Thema “Motivlagen von NotSans, den Rettungsdienst zu verlassen”

SaniOnTheRoad

Notfallsanitäter, Teamleiter und Administrator des Blogs. Vom FSJler über Ausbildung bis zum Haupt- und Ehrenamt im Regelrettungsdienst und Katastrophenschutz so ziemlich den klassischen Werdegang durchlaufen. Meine Schwerpunkte liegen auf Ausbildungs- und Karrierethemen, der Unterstützung von Neueinsteigern, leitliniengerechten Arbeiten sowie Physiologie, Pathophysiologie, Pharmakologie und EKG für den Rettungsdienst. Mehr über mich hier.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: